Wie kann Energiewende gelingen? Getrieben durch rasant steigende Energiekosten beschäftigt sich derzeit ganz Deutschland mit dem Thema Energie. Die Online-Veranstaltung des Aktionsbündnisses der Trassengegner mit dem brisanten Thema „Welche Netze braucht die Energiewende?“, fand trotz Biergartenwetter und Hitzewelle großen Zuspruch. Wir stellen nun allen Interessierten die Folien der Vorträge zur weiteren Vertiefung zur Verfügung. Für all jene, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnten, ist nun auch der Videomitschnitt online.Weiterlesen

Es ist wieder soweit. Nach der durchweg positiven Resonanz auf unsere bisherigen Online-Veranstaltungen, möchten wir erneut einen Informationsabend anbieten, um die Hintergründe zum Thema Netzausbau aus einer weiteren Perspektive zu beleuchten. Denn: Welche Netze braucht die Energiewende? Wir lassen kritische Stimmen aus der Energiewirtschaft zu Wort kommen und zeigen auf, dass es gerade in politisch unruhigen Zeiten wichtig ist, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um einerseits das Klima zu schützen und andererseits Energie-Versorgungssicherheit weitestgehend unabhängig von Autokraten und Menschenrecht-Verletzern zu gewährleisten.Weiterlesen

Deutschland hat das weltbeste Stromnetz im Hoch- und Höchstspannungsbereich. Trotzdem planen die vier Übertragungsnetzbetreiber einen riesigen und äußerst kostenintensiven weiteren Ausbau. Das ist kontraproduktiv für die dringend notwendige Energiewende und für den Klimaschutz. Über die großen Belastungen für Grundbesitzer und Pächter möchten wir mit Ihnen im Rahmen eines Online-Informationsabends sprechen und die dringenden Fragen der Betroffenen diskutieren.Weiterlesen

Präsenzveranstaltungen sind derzeit kaum realisierbar, trotzdem wollen wir als Bürgerinitiativen mit unseren Aktivitäten nicht nachlassen. Nachdem wir seit Corona-Beginn Videokonferenzen intern und für Mitglieder organisieren, wenden wir uns nun in einer Online-Veranstaltung auch an die breite Öffentlichkeit. Die Mitglieder im Initiativkreis Netzentwicklungsplan fordern den gesellschaftlichen Diskurs ein und fragen: Wohin würde der geplante Netzausbau führen? Was sind die Vorteile einer zellular organisierten Bürgerenergie?Weiterlesen

Groß angekündigt – aber kläglich gescheitert. Die technischen Probleme bei der Online-Vorstellung des Netzentwicklungsplans (NEP 2035-2021) waren so groß, dass die Übertragungsnetzbetreiber die Reißleine ziehen mussten – die Veranstaltung wurde vorzeitig abgebrochen. Aus dem oft zitierten konstruktiven Dialog wurde so im Handumdrehen ein Monolog. Ohne Möglichkeit sich zumindest im Chat zu beteiligen, ohne Bild und Ton, wurde die Veranstaltung für TenneT und Co. zum Desaster.Weiterlesen